Referenten

Arne Schönbohm
Arne Schönbohm

Arne Schönbohm trat am 18. Februar 2016 sein Amt als Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) an. Der gebürtige Hamburger Arne Schönbohm (Jahrgang 1969) studierte Internationales Management in Dortmund, London und Taipeh und ist seit mehr als zehn Jahren in führenden Positionen im Bereich der IT-Sicherheit tätig. Bevor er 2008 Vorstandsvorsitzender der BSS BuCET Shared Services AG (BSS AG) wurde, war Schönbohm in verschiedenen Positionen für EADS tätig.

Prof. Dieter Kempf
Prof. Dieter Kempf

Prof. Dieter Kempf stieg 1991 bei der DATEV eG in Nürnberg als Mitglied des Vorstands ein, verantwortlich für die Ressorts Produkt- und Softwareentwicklung. Ab 1992 war er stellvertretender Vorsitzender des Vorstands, ab 1996 bis März 2016 Vorstandsvorsitzender. Dieter Kempf führte von 2011 bis 2015 als Präsident den BDI-Mitgliedsverband Bitkom (Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien). In dieser Zeit war er auch Vizepräsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI). Zum 1. Januar 2017 wurde Dieter Kempf einstimmig zum Präsidenten des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gewählt.

Thomas Tschersich
Thomas Tschersich

Thomas Tschersich, Diplom-Ingenieur (FH), ist seit Januar 2017 Leiter der Internal Security & Cyber Defense im neu etablierten Bereich Telekom Security bei der T-Systems Intentional GmbH. Als Programmleiter für Internal Security & Cyber Defense steuert er übergreifende Services für die Telekom Security, verantwortet die weitere Stärkung der internen Gefahrenabwehr sowie den externen Marktauftritt/ Launch des Cyber-Defense-Angebots der Deutschen Telekom Gruppe. Nach seinem Studium der Energietechnik hat Thomas Tschersich mehrere Führungsaufgaben im Konzern wahrgenommen. Im Februar 2009 übernahm er die Leitung der Group Service IT Security – die Cybersicherheitseinheit der Deutschen Telekom.

Dr. Benedikt Franke
Dr. Benedikt Franke

Dr. Benedikt Franke ist Chief Operating Officer der Munich Security Conference. Als solcher ist er für das Tagesgeschäft der Organisation und die strategische Entwicklung ihrer Formate und Aktivitäten verantwortlich. Bevor er für die MSC tätig wurde, arbeitete er als Senior-Berater für strategische Angelegenheiten in der Zentrale der CSU. Darüber hinaus war er Teil des Kampagnenteams der erfolgreichen Lokal-, Landes und Bundeswahlen im Jahre 2013. Zuvor arbeitete er als Special Assistant des früheren Generalsekretärs der Vereinten Nationen und Nobelpreisträger Kofi Annan. Franke trägt den Titel eines PhD der University of Cambridge und besitzt einen Master Degree der Johns Hopkins University School of Advanced International Studies (SAIS). Er veröffentlicht regelmäßig zu außenpolitischen Themen.

 

 

Dr. Hans-Joachim Popp
Dr. Hans-Joachim Popp

Dr. Hans-Joachim Popp ist seit 1988 in der IT tätig. Der Elektroingenieur begann nach seiner Promotion über Software-Ergonomie und Software-Engineering seine Karriere als Product Manager in der Medizin-Informatik. Danach war er CIO international der TUV Product Service und Manager IT-Operations der TÜV Süddeutschland Group. Nebenberuflich ist er von 2000 bis 2006 als Professor für Softwaretechnologie an der KHM Köln tätig gewesen. Seit 2005 verantwortet er die IT des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Michael Jochem
Michael Jochem

Michael Jochem hat Informatik an der TU Darmstadt studiert und startete seine berufliche Karriere bei der Robert Bosch GmbH in der Software-Entwicklung für CNC-Steuerungen. Über Fach- und Führungsaufgaben in der Entwicklung, dem  Produktmanagement und dem Vertrieb bei Bosch Rexroth lernte er viele Facetten der Automationsbranche kennen. Aktuell ist er im Projekthaus Bosch Connected Industry für die Themen Security und Privacy zuständig. Er ist Leiter der Arbeitsgruppe „Sicherheit vernetzter Systeme“ der Plattform Industrie 4.0 und darüber hinaus noch in vielen Arbeitskreisen u.a. von ZVEI, Industrial Internet Consortium und DKE im Kontext Security aktiv.

 

Dr. Hans-Joachim Gergs
Dr. Hans-Joachim Gergs

Dr. Hans-Joachim Gergs beteiligt sich zurzeit für die AUDI AG an den Projekten "New Mobility Services" und "Production Site Ingolstadt - Vision 2030". Dazu forscht er in den Bereichen Change Management and Trust, Communication und Change Processes sowie Social Entrepreneurship. Darüber hinaus ist er als Dozent an der Universität Nürnberg-Erlangen (WFA)  als Dozent tätig. Seinen Doktortitel PhD erwarb er an der Universätzt Jena zum Thema "Industrial and Organziational Sociology".

Dr. Christian Thurau
Dr. Christian Thurau

Dr. Christian Thurau ist Gründer des Startups Twenty Billion Neurons. Das junge Unternehmen entwickelt Lösungen der künstlichen Intelligenz (KI) im Bereich des Computersehens. Er verfügt über 15 Jahre Erfahrung in der KI-Forschung und -Entwicklung, u.a. durch langjährige Tätigkeiten am Fraunhofer IAIS in Bonn, am Center for Machine Perception in Prag und als Gründer und CTO des Big-Data Startups Game Analytics.

 

Uwe Rühl
Uwe Rühl

Uwe Rühl, Geschäftsführer der RUCON Gruppe, studierte Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Qualitätsmanagement. Er ist Auditor für Informationssicherheitsmanagement nach ISO 27001, Datenschutzmanagement nach BS 10012, Qualitätsmanagement nach ISO 9001 und Business-Continuity-Management nach ISO 22301. Weiterhin ist er seit 2006 durch Zertifizierungsgesellschaften berufener Auditor.

Stefan Koppold
Stefan Koppold

Stefan Koppold erlangte Hochschulabschlüsse als Diplom-Ingenieur und Master of Arts M.A. (Risiko- und Compliancemanagement) und verfügt darüber hinaus über langjährige internationale Erfahrung im Projektmanagement, als externer Auditor von Industrieunternehmen sowie in der Ausgestaltung und Steuerung interner Kontrollsysteme. Derzeit liegen seine inhaltlichen Schwerpunkte auf einer wirksamen und vernetzten Corporate Governance für die Truck & Bus Gruppe, der Sicherstellung des operativen Risikomanagements und -reportings sowie der Entwicklung und Implementierung neuer Bestandteile für ein ganzheitliches, quantitatives Risiko- und Chancenmanagement.

Dr. Martin Holland
Dr. Martin Holland

Dr. Martin Holland verantwortet seit 2015 in der Geschäftsleitung der PROSTEP AG den Bereich Strategie und Business Development. Hier sind es insbesondere die Themen Industrie 4.0 und IoT sowie die Blockchain Technologie, die von ihm vorangetrieben werden. Martin Holland hat Maschinenbau an der TU Clausthal studiert und dort promoviert (Thema: Fertigungsgerechte Toleranzfestlegung). Seit 1994 ist er bei der PROSTEP AG tätig. In vielen Projekten hat er Kunden aus der Automobil- und Luftfahrtbranche sowie Maschinenbau beraten und ist als Bereichsleiter bis heute für das Geschäft in Norddeutschland zuständig. 2001 trat er in die Geschäftsleitung von PROSTEP ein verantwortete dort den Vertrieb.

Dr. Alexander Lawall
Dr. Alexander Lawall

Dr. Alexander Lawall ist Information Security Specialist/Architect für die weltweite Informationssicherheit bei der REHAU Group. Er durchlief zuvor eine umfassende akademische Ausbildung im Fachbereich Informatik. Nach dem Studium widmete er sich einer mehrjährigen Tätigkeit am Lehrstuhl für Wirtschaftsmathematik im Forschungsprojekt „Assistentensystem für integrierte Größen- und Preisoptimierung (DISPO)“. Anschließend arbeitete er am Institut für Informationssysteme in der Forschungsgruppe Informationsmanagement. In dieser Zeit promovierte er an der Technischen Universität Dresden. Das Thema der Dissertation lautet „Rechteverwaltung in betrieblichen Anwendungssystemen“ und stellt einen Teilbereich der Informationssicherheit dar. Herr Dr. Lawall war neben dem wissenschaftlichen Schwerpunkt als Dozent in verschiedenen Bereichen der Informatik tätig.

Moderator: Frank Romeike
Moderator: Frank Romeike

Frank Romeike ist Geschäftsführer und Eigentümer der RiskNET GmbH sowie Gründer und Gesellschafter von RiskNET Advisory - Romeike, Hager & Partner. Außerdem ist er Chefredakteur (V.i.S.d.P.) der Zeitschrift "Risiko Manager“. Er coacht seit rund 20 Jahren Unternehmen aller Branchen und Unternehmensgrößen. Im Rahmen von Intensiv- und Inhouse-Seminaren hat er rund 4.800 Risikomanager ausgebildet bzw. gecoacht.

Moderator: Michael George
Moderator: Michael George

Michael George vom Bayerischen Landesamt für Verfassungsschutz ist Referent zum Thema Informationssicherheit und Know-how-Schutz und Leiter des Cyber-Allianz-Zentrums Bayern. Im Rahmen der Spionageabwehr werden Wirtschaftsunternehmen im Hinblick auf den Schutz ihrer Betriebsgeheimnisse beraten. Anhand von Fallbeispielen stellen die Experten des Landesamts die Methoden der Angreifer dar.

Partnerschaften verbinden:
https://www.allianz-fuer-cybersicherheit.de/
http://www.asw-bw.com/inhalt.php?kategorie=c49_Startseite
http://www.nik-nbg.de/
http://www.bvmw.de/
http://www.teletrust.de/
http://www.it-sicherheit-bayern.de/itsecurity/
http://www.risknet.de/
https://www.sicher-im-netz.de/
http://www.bayern-innovativ.de/cluster-automotive?
it-security-munich.net
http://www.wvis.eu/
http://www.set-online.de/index.htm
http://www.kes.info/
www.it-production.com
http://www.it-zoom.de/it-director/news/
http://www.it-zoom.de/it-mittelstand/news/